Grafikstiftung Neo Rauch

Kalendar

29.04.2017, 17 Uhr

Begleitprogramm:
Lesung

Zum Ende der aktuellen Ausstellung wird es innerhalb des Begleitprogramms noch einmal eine besondere Veranstaltung geben. Die Leipziger Schriftstellerin Angela Krauß (*1950 Chemnitz) liest aus ihrem, 2015 im Suhrkamp-Verlag veröffentlichten, poetischen Werk „Eine Wiege“, welches sich auf eigentümliche Weise mit dem Thema der zu Ende gehenden Ausstellung „Hanno & Neo Rauch – Vater und Sohn“ verbindet. Es geht um Herkunft und Heimat und den Ort der Vergangenheit, der uns die Kräfte zum Menschsein schenkt. Ausgangspunkt waren aufgefundene Fotografien, die der Vater von der Mutter und den drei Geschwistern in den fünfziger Jahren machte. Diese bilden die Grundlage für Sprachbilder, die die Erfahrung der Geborgenheit, aber auch den Schmerz des Vaterverlustes aufzeichnen. Angela Krauß beschreibt eine “Rede in Versen, die uns daran erinnert, wo wir inmitten rasanter Bewegungen zu Hause sind“.

Seit 1984 veröffentlicht Angela Krauß Romane, Erzählungen und Gedichte, für die sie zahlreiche Auszeichnungen erhielt. Sie ist u.a. Mitglied der Sächsischen Akademie der Künste und seit 2014 Mitglied der Akademie der Künste Berlin.

Das Begleitprogramm wird unterstützt von der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt, mit Beteiligung der Kloster Bergesche Stiftung.

Es gilt der reguläre Eintrittspreis von 4 € pro Person.
Für die Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich.

10.03.2017–12.03.2017

Begleitprogramm:
KINO TRIFFT KUNST X KUNST TRIFFT KINO

Im Rahmen der Ausstellung „Hanno & Neo Rauch – Vater und Sohn“ wird unter Regie von Joachim von Vietinghoff und Christina Schachtschabel an drei Tagen eine kleine Auswahl von vier Filmen aus den letzten Jahrzehnten gezeigt, die mit dem Inhalt der Ausstellung eine Korrespondenz aufnehmen.
Orte der Veranstaltungen sind die Grafikstiftung Neo Rauch und der Graue Hof in Aschersleben.

Freitag, 10.03.2017

Grafikstiftung Neo Rauch
16 Uhr Eröffnung des Kinoprogrammes durch Kerstin Wahala und Joachim von Vietinghoff
17 Uhr AUGE IN AUGE – EINE DEUTSCHE FILMGESCHICHTE
Grauer Hof
21 Uhr VERLORENE LANDSCHAFT

Samstag, 11.03.2017

Grafikstiftung Neo Rauch
17 Uhr HUNGER AUF LEBEN
Grauer Hof
21 Uhr FRÄULEIN SCHMETTERLING

Sonntag, 12.03.2017

Grafikstiftung Neo Rauch
Ab 11 Uhr Matinee zu allen Filmen

Als Gäste werden der Filmhistoriker Hans Helmut Prinzler, die Regisseure Andreas Kleinert und Markus Imboden sowie die Schauspielerin Martina Gedeck erwartet. In Publikumsgesprächen soll an allen drei Tagen vor allem der persönlichen Begegnung Raum gegeben werden.

Der Kartenvorverkauf hat aktuell begonnen und läuft ausschließlich über die Grafikstiftung Neo Rauch.

Am Freitag und am Samstag beträgt der Eintrittspreis je Veranstaltung
8 €/ ermäßigt 6 € pro Person. Am Abend bietet der Graue Hof zusätzlich eine Versorgung mit Speisen und Getränken an und hat ab 19:00 Uhr geöffnet.
Für die Matinee am Sonntag bedarf es lediglich der regulären Eintrittskarte der Grafikstiftung für 4 €/ ermäßigt 2,50 € pro Person.

Auf Wunsch senden wir gerne den dazu erschienenen Flyer per Post oder E-Mail zu.

Weitere Informationen unter:
Telefon 03473/ 9149344 oder per
E-Mail mail@grafikstiftungneorauch.de


Das Begleitprogramm wird unterstützt von der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt, mit Beteiligung der Kloster Bergesche Stiftung.

02.03.2017, 17 Uhr

Neo Rauch – Gefährten und Begleiter

Im Mittelpunkt des Films steht Neo Rauch selbst: Erstmals seit Jahren spricht er vor der Kamera über seinen Zugang zur Kunst, seine Bilderwelten und die vom frühen Verlust seiner Eltern geprägte Vergangenheit. Filmemacherin Nicola Graef zeigt den Künstler bei der Arbeit im Atelier, beobachtet den kritischen Austausch mit seiner Frau, der Malerin Rosa Loy, und diskutiert mit internationalen Sammlern, Galeristen und Kunstliebhabern das Phänomen Neo Rauch.

Ein Film von Nicola Graef

Kinostart: 2. März 2017

Weitere Informationen unter:

http://www.neorauch-derfilm.de/

30.10.2016, 17 Uhr

Katalog zur Ausstellung

Am Sonntag, 30.10.2016 um 17:00 Uhr, fand im Begleitprogramm zur Ausstellung ein Gespräch zwischen Neo Rauch und dem Künstler Hartwig Ebersbach statt. Das Gespräch ist im aktuellen, 150 seitigen, Katalog HANNO RAUCH & NEO RAUCH - Vater und Sohn neben weiteren Texten abgebildet und kann in der Stiftung käuflich erworben oder bestellt werden.

Kontakt unter Telefon: 03473/ 9149344 oder per E-Mail mail@grafikstiftungneorauch.de

03.08.2016–11.08.2016

GRAFIKTAGE 2016

Förderprogramm der Grafikstiftung Neo Rauch

Interessierte Schülerinnen und Schüler können sich bewerben, Lehrkräfte können Bewerberinnen und Bewerber vorschlagen.

Die Grafikstiftung Neo Rauch in Aschersleben und die Nord LB/ Kulturstiftung fördern gemeinsam in den Sommerferien 2016 zum wiederholten Mal die Teilnahme an thematischen Workshops im Bereich Kunst.

Das Programm:
Das Förderprogramm „GRAFIKTAGE“ 2016 widmet sich in diesem Jahr dem Thema „Fertig zum Druck“. Inhaltlich geht es um die druckgrafischen Techniken der Radierung und der Lithografie, welche in Tagesworkshops und einer Exkursion nach Leipzig in das Museum für Druckkunst veranschaulicht werden.

Der Workshop:
Die themenbezogenen Workshops finden in den Sommerferien jeweils an 2 Tagen in der Grafikstiftung Neo Rauch in Aschersleben für Gruppen bis je 10 – 15 Teilnehmer statt und werden von erfahrenen Fachkräften geleitet, die als freischaffende Künstler und selbstständige Grafiker und Drucker tätig sind.

Termine:
Radierung:
Mittwoch, 03.08.2016
Donnerstag, 04.08.2016

Exkursion:
Freitag, 05.08.2016

Lithografie:
Dienstag, 09.08.2016
Mittwoch, 10.08.2016

An dem jeweils ersten Tag eines Workshops findet ein Grundkurs statt, am zweiten Tag der entsprechende Vertiefungskurs. Die Anmeldung kann sowohl für Einzeltermine als auch für alle Termine erfolgen.

Im Gesamtprogramm enthalten:
• Schülerferienticket Sachsen-Anhalt (auf Antrag)
• Tagesverpflegung
• Arbeitsmaterialien
• Teilnahmezertifikat
• Öffentliche Präsentation der entstandenen Arbeiten in der Grafikstiftung Neo Rauch

Teilnahmekriterien:
Der Workshop richtet sich an künstlerisch talentierte und interessierte Schülerinnen und Schüler ab beginnender Klassenstufe 8. Anmeldeschluss ist Freitag, 08.07.2016.

Die Anmeldung kann schriftlich oder online erfolgen:

Grafikstiftung Neo Rauch
Projektmitarbeiterin Nicole Huth
Projektmitarbeiterin Sylvia Meinel
Wilhelmstraße 21 - 23
06449 Aschersleben
Tel.: 03473/ 9149344
nh@grafikstiftungneorauch.de

22.05.2016–30.04.2017

Ausstellung Hanno & Neo Rauch // Vater und Sohn

Die aktuelle fünfte Ausstellung Hanno & Neo Rauch – Vater und Sohn ist eine Verbeugung Neo Rauchs vor seinem Vater, dem Künstler Hanno Rauch (1939 – 1960). Neo Rauch hat eine Auswahl von Werken aus dem Nachlass seines Vaters getroffen und tritt in der Ausstellung in einen künstlerischen Dialog mit dessen Arbeiten, die dieser 1959 als Student an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig begonnen hatte. Gezeigt werden Holzschnitte, Grafiken und Zeichnungen des Vaters, die damalige Kommilitonen für den Sohn aufbewahrt haben – sowie neue Papierarbeiten, Grafiken und zwei großformatige Leinwände von Neo Rauch. Außerdem dessen mehrfarbige Kreide- und Tuschelithografie Rondo (2016), die eine direkte Reaktion auf den ähnlich farbigen Holzschnitt seines Vaters aus dem Jahr 1959/1960 ist. Fortsetzung und Wiederkehr, sind die Themen.

21.05.2016, 16 Uhr

Eröffnung der Ausstellung
Hanno & Neo Rauch // Vater und Sohn

20.08.2015–26.08.2015

GRAFIKTAGE 2015

Förderprogramm der Grafikstiftung Neo Rauch

Interessierte Schülerinnen und Schüler konnten sich für diese Veranstaltung anmelden.

Die Grafikstiftung Neo Rauch in Aschersleben und die Nord LB/ Kulturstiftung förderten gemeinsam die Teilnahme an thematischen Workshops im Bereich Kunst.

Das Förderprogramm „GRAFIKTAGE“ widmete sich dem Thema „Bildgeschichten“. Inhaltlich ging es um das zeichnerische Gestalten sowie die Umsetzung mit grafischen Mitteln.

In den Sommerferien 2015 und zusätzlich im Januar 2016 fanden insgesamt sechs Tagesworkshops statt, an denen ca. 80 Schüler teilnahmen. Die Workshops wurden geleitet von erfahrenen Fachkräften, die als freischaffende Künstler und selbstständige Grafiker tätig sind.

Das Gesamtprogramm enthielt:
• Schülerferienticket oder einmaligen Fahrkostenzuschuss
• Tagesverpflegung
• Arbeitsmaterialien
• Teilnahmezertifikat
• Öffentliche Präsentation der entstandenen Arbeiten

Die Workshopangebote richteten sich an Schülerinnen und Schüler ab beginnender Klassenstufe 8 bis Klassenstufe 12.

Die GRAFIKTAGE sollen eine Fortsetzung erfahren im Ausstellungszeitraum 2016/ 2017. Weitere Informationen oder Anfragen unter:

Grafikstiftung Neo Rauch
Projektmitarbeiterin Nicole Huth
Wilhelmstraße 21 - 23
06449 Aschersleben

Tel.: 03473/ 9149344
nh@grafikstiftungneorauch.de

31.05.2015–24.04.2016

Ausstellung Begegnung KARL BLOSSFELDT & NEO RAUCH

Am 31. Mai 2015 eröffnet die neue Ausstellung "Begegnung: Karl Blossfeldt & Neo Rauch" und wird bis zum 24. April 2016 zu sehen sein. Sie ist der Auftakt einer neuen Themenreihe der Grafikstiftung. Im Dialog der ersten Begegnung steht die Formensprache der Werke des deutschen Fotopioniers Karl Blossfeldt (1865-1932) mit den aus diesem Anlass entstandenen Papierarbeiten des Malers Neo Rauch.

30.05.2015, 16 Uhr

Eröffnung der Ausstellung Begegnung KARL BLOSSFELDT & NEO RAUCH

25.05.2014–03.05.2015

Ausstellung Neo Rauch, Das grafische Werk – Dritter Teil

Am 24. März 2014 eröffnet die dritte Ausstellung mit dem Titel „Neo Rauch. Das grafische Werk – Dritter Teil“. Die Ausstellung wird bis zum 3. Mai 2015 laufen und eine Auswahl an Grafiken und mehreren großformatigen Arbeiten auf Papier präsentieren. Zwei davon sind 2014 entstanden und werden erstmals zu sehen sein.

24.05.2014, 16 Uhr

Eröffnung Neo Rauch. Das grafische Werk – Dritter Teil

22.03.2014–18.05.2014

Ausstellung Neo Rauch. Das grafische Werk – Sonderprogramm Bild & Buch

Während der 8-wöchigen Ausstellungszeit werden sechs, im Jahr 2009 entstandene, Grafiken des Künstlers Neo Rauch, die als Buchcover entworfen wurden, gezeigt. Das Cover, oft erster Eindruck des Buches sowie die Autoren und die Geschichten dieser Bücher sollen in Bezug zu den Originalgrafiken präsentiert werden. Das Programm entstand in Kooperation mit der Frankfurter Verlagsanstalt und wird von der Sparkassenstiftung Aschersleben-Staßfurt unterstützt.

Am Samstag, den 22. März 2014 in der Zeit von 11- 17 Uhr ist der Eintritt frei.

17.03.2013–02.03.2014

Ausstellung Neo Rauch, Das grafische Werk – Zweiter Teil

Am 16. März 2013 eröffnete die zweite Ausstellung mit dem Titel „Neo Rauch. Das grafische Werk – Zweiter Teil“. Die Ausstellung wird bis zum 2. März 2014 laufen und eine Auswahl der Arbeiten aus dem grafischen Konvolut des Künstlers präsentieren.

02.06.2012–03.03.2013

Ausstellung Neo Rauch. Das grafische Werk – Erster Teil

Am 1. Juni 2012 eröffnet die erste Ausstellung mit dem Titel „Neo Rauch. Das grafische Werk – Erster Teil“. Die Ausstellung wird bis zum 3. März 2013 laufen und eine Auswahl der Arbeiten aus dem grafischen Konvolut des Künstlers präsentieren.

01.06.2012, 16 Uhr

Eröffnung der Grafikstiftung Neo Rauch in Aschersleben

Wir laden Sie herzlich zur Eröffnung in die Räume der Grafikstiftung ein. Rede zur Eröffnung um 17 Uhr: Rudij Bergmann

im Riegelbau im Bestehornpark, 1. OG, Wilhelmstr. 21–23, 06449 Aschersleben