Anfahrt


Öffnungszeiten

März – Oktober
Mittwoch – Sonntag, 11 – 17 Uhr

November – Februar
Mittwoch – Sonntag, 10 – 16 Uhr

Gemäß der geltenden Infektionsschutzbestimmungen der Bundesregierung ist aufgrund aktueller Inzidenzwerte des Salzlandkreises ein Besuch ohne Voranmeldung und Test/Impfnachweis möglich. Änderungen werden hier bekannt gegeben.

Bei weiteren Fragen stehen wir von Dienstag bis Freitag per Telefon unter 03473/9149344 oder per E-Mail mail@grafikstiftungneorauch.de gern zur Verfügung.


Eintritt

4,00 EUR, ermäßigt 2,50 EUR;
Gruppentarif ab 10 Personen 2,50 EUR, ermäßigt: 2,00 EUR;

freier Eintritt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr;
freier Eintritt bei Vorlage einer Jahreskarte;
freier Eintritt bei Ausweisung: Presse, ICOM, Deutscher Museumsverband, Verband Deutscher Kunsthistoriker e.V., Verband der Restauratoren (VDR) e.V.;

Gutscheine und Jahreskarten sind erhältlich.

Führungen nach Anmeldung:
Standardprogramm (60 Minuten) 35,00 EUR;
Kurzführung (30 Minuten) 20,00 EUR;
Sonderführung, virtuelle Führungen und Programme nach Vereinbarung.

Kostenpflichtige Führungen können per Anmeldung entgegen genommen werden.

Für Fragen rund um Ihren Besuch der Grafikstiftung Neo Rauch und den Eintritt können Sie uns unter gern wie folgt kontaktieren: mail@grafikstiftungneorauch.de oder 03473/9149344


Karte

Das Museum liegt im Bestehornpark und ist zu Fuß erreichbar über die Bestehornstraße oder über die Wilhelmstraße. Ein behindertengerechter Zugang ist möglich und wird individuell über den Empfang durch die Mitarbeiter geregelt.


Parkmöglichkeiten in der näheren Umgebung
Im Zentrum: Parkplatz Vorderbreite / Hinterbreite (gebührenpflichtig)

Nähe Bahnhof:
Parkplatz Oststraße (gebührenfrei)

Kurzparker und mit Behindertenkarte:
Herrenbreite (Parkscheibe), Wilhelmstraße und Bestehornstraße

An den Wochenenden:
Parkplatz Heinrichstraße 6, auf der Rückseite des Gebäudes


Weitere Empfehlungen für Ihren Aufenthalt
Eine Übersicht weiterer kultureller Orte wie dem Kunstquartier Grauer Hof, dem Ascherslebener Stadtmuseum und den örtlichen Kirchen bietet die Ascherslebener Kulturanstalt (AKA). Die Stadt besticht zudem mit ihren historischen Stadtbefestigungs- und Architekturrouten sowie Park- und Gartenanlagen.

Eine Auswahl an Übernachtungsmöglichkeiten:
City Hotel, Aschersleben
Hotel Ascania, Aschersleben
Ringhotel Villa Westerberge, Aschersleben
Kloster Hedersleben

Für weitere Hinweise stehen Ihnen die Touristinformation Aschersleben sowie die Mitarbeiter der Grafikstiftung Neo Rauch gerne zur Verfügung.


Anstehende Veranstaltungen

  1. Öffentliche Führung

    14. November | 11:00 - 15:00
  2. Art After Work

    17. November | 16:00 - 18:00