Lade Veranstaltungen

Bildende Kunst
trifft Darstellende Kunst


  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

22. November 2019 | 15:00 - 20:00

Unser Herbstprogramm „Zu Gast in der Grafikstiftung“ bietet mit einer Begegnung zwischen bildender Kunst und darstellenden Kunst einen diesjährigen Höhepunkt.

Am Freitag, den 22. November 2019, jeweils um 15 und 16 Uhr wird eine Führung durch die aktuelle Ausstellung geben. In der Gruppenausstellung geht es nicht zuletzt auch um zahlreiche Künstlerbiografien, die wir den Betrachtern der Schau näher bringen wollen.

Das Programm findet um 18 Uhr im Filmpalast Aschersleben dann mit dem Film „Gundermann“ (2018) eine Fortsetzung. Gäste an diesem Abend sind Peter Hartwig, Produzent des mit 6 Lola`s preisgekrönten Filmes über den Liedermacher Gerhard Gundermann und die Szenenbildnerin Susanne Hopf, die dafür ebenso mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet wurde.

Der Film ist zudem ein biographisches Zeitzeugnis, ist Liebes- und Musikfilm, Drama über Schuld und Verstrickung, eine Geschichte vom Verdrängen und Sich-Stellen. GUNDERMANN ist ein Film über Heimat. Er blickt noch einmal neu auf ein verschwundenes Land.

Die Veranstaltung und die Ausstellung werden unterstützt von der NORD/LB Kulturstiftung.

Das Ticket  wird für 8 € pro Person, ermäßigt 4 € pro Person (Schüler, Auszubildende, Studenten, Sozialpassinhaber, Schwerbeschädigte) angeboten und gilt sowohl für die Ausstellung bzw. Teilnahme an der Führung als auch für den Kinobesuch.

Die Karten können ab sofort bestellt werden unter:
Tel./Fax: +49 (0) 34 73 – 9 14 93 44 oder E-Mail: mail@grafikstiftungneorauch.de

Hinweis für Kurzentschlossene: An der Abendkasse sind noch wenige Restkarten zu erwerben.

Details

Datum:
22. November 2019
Zeit:
15:00 - 20:00
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstalter

Grafikstiftung Neo Rauch
Telefon:
(+49) 0 3473 – 91 493 44
E-Mail:
mail@grafikstiftungneorauch.de

Alle Veranstaltungen


Anstehende Veranstaltungen

  1. Öffentliche Führung

    9. August
  2. Öffentliche Führung

    13. September
  3. Öffentliche Führung

    11. Oktober